Weihnachtskuchen vegan mit Himbeeren!

Für die einen ist Weihnachten die Zeit der Liebe. Für die anderen ist Weihnachten die Zeit des guten Essens. Wenn man das kombiniert kommen wir bei der Liebe zum Essen raus! Die spielt für uns an Weihnachten eine ganz besondere Rolle. Mit Liebe zu backen, kochen und genießen, bringt dich ganz bestimmt in eine selige Stimmung. Die erste Hälfte der Adventszeit ist bereits geschafft, jetzt geht es langsam in den Weihnachts-Endspurt! Die Feierlichkeiten an Weihnachten wollen geplant und die Aufgaben dafür verteilt werden.

Unser Vorschlag für euer Weihnachts-Festmahl: ein veganer Weihnachtskuchen mit Himbeeren!

Der Kuchen ist wirklich einfach gemacht und schmeckt superlecker. Er ist sogar so lecker, dass es nicht mal auffällt, dass er vegan ist (Wir wissen, wie manche Reaktionen auf vegane Rezepte ausfallen und haben es bereits selbst ausprobiert: der Weihnachtskuchen mit Himbeeren überzeugt alle Kritiker)!

Übernimm doch einfach den Part des Nachtischs oder des Kuchens für die Kaffeetafel und du wirst hohe Lobgesänge hören. Du kannst deinen Lieben ganz einfach einen tollen, veganen Kuchen „unterschmuggeln“ und sie werden dir dafür danken!

Es gibt auch andere vegane Weihnachtskuchen Rezepte, aber unser Weihnachtskuchen mit Himbeeren vereint alles, was ein guter Kuchen braucht! Er schmeckt frisch, fruchtig, locker und luftig und trotz allem nach Weihnachten! Die oberste Schicht aus Himbeeren ist säuerlich-süß, die Kokosmilch-Creme in der Mitte zerfließt dir auf der Zunge und die Basis aus Schokoladenkuchen rundet das Rezept ab.

Läuft dir schon das Wasser im Mund zusammen? Mir schon!

Das „Weihnachtskuchen vegan und lecker“-Rezept:

Zutaten für den Boden:

  • 300g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 3-4 EL Kakao
  • 150g Rohrohrzucker
  • Vanille (Schote, geriebene Vanille oder Vanille-Zucker)
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 125ml Sonnenblumenöl
  • 300ml Wasser
  • 1 Tafel Zartbitterschokolade

Für die Creme:

  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1-2 Pck. Agartine (kein Agar-Agar!)
  • Vanille (s.o.)
  • 50ml Agavendicksaft
  • 3 EL Weichweizengrieß
  • 1 Pck. Vegane Schlagsahne

Topping:

  • 400g gefrorene Himbeeren
  • 1 Pck. Tortenguss (ohne Gelatine!)
  • Wasser oder Fruchtsaft (z.B. Kirschsaft)

Los geht’s:

  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Mehl, Backpulver und Kakao in eine Schüssel sieben. Rohrohrzucker, Vanille, eine Prise Salz und das Lebkuchengewürz dazugeben. Die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Die trockene Mischung, Öl, Wasser und Schokolade miteinander mischen und in eine Springform füllen. Den Kuchenboden jetzt im vorgeheizten Backofen für ca. 40 min backen (mit Stäbchenprobe checken, ob er richtig gebacken ist). Abkühlen lassen.
  3. Kokosmilch mit Agartine, Vanille und Agavendicksaft aufkochen. Weichweizengrieß mit dem Schneebesen einrühren. In eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen. Schlagsahne aufschlagen und unter die Kokos-Masse heben. Den Boden mit einem Tortenring versehen und die Creme darauf verteilen (Solltest du keinen Tortenring haben, lass den Boden einfach in der Springform). Stell den Kuchen für ein paar Stunden in den Kühlschrank, bis die Creme schön fest ist.
  4. Die Himbeeren, am besten noch gefroren, auf dem Kuchen verteilen, Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten und abgekühlt über die Himbeeren geben.
  5. Den Kuchen nochmal kaltstellen und vor dem Anschneiden nach Belieben mit Puderzucker, frischen Minzblättern, o.ä. dekorieren.
  6. Genießen und überzeugen!

Den Weihnachtskuchen mit Himbeeren kannst du ganz easy vorbereiten und dann im Kühlschrank aufbewahren, bis die Party losgeht. Dadurch hast du einen Vorsprung in den Vorbereitungen und kannst dich ganz entspannt auf das Festmahl freuen. Viel Spaß und ganz viel Liebe!

Wir freuen uns, wenn dir unsere Rezepte so gut gefallen wie uns!

Zeig uns doch dein Ergebnis, wenn du unsere Rezepte in deiner Küche ausprobierst und nachkochst! Verlinke uns einfach auf deinem Instagram-Post unter @basil_official und unter dem #basilmoment!

 

P.S. die basil Küchenprodukte passen perfekt unter jeden Weihnachtsbaum! ;)

 

 

Kommentieren

Alle Kommentare werden überprüft, bevor sie veröffentlicht werden

Shop now