Grünkohl mal anders!

 

Grünkohl ist in aller Munde – mit unseren Rezeptideen sicherlich auch bald in deinem! 

Der grüne Kohl hat in den Wintermonaten Saison und bringt einige, schlagkräftige Argumente und Nährstoffe mit an und auf den Tisch. Grünkohl liefert viel Calcium, Eisen, Vitamin K und Vitamin C und Antioxidantien. Darüber hinaus bringt der Grünkohl Protein mit sich – was den Verzehr als Super-Lebensmittel und gerade in pflanzlich orientierter Ernährung als Argument gegen die ewige „Proteinmangel-Frage“ veredelt. Das grüne im Kohl ist Chlorophyll und das soll entzündungshemmend wirken! Grünkohl kann also zurecht als Superfood betitelt werden.

Beim Kauf solltest du darauf achten, dass die Grünkohlblätter ein sattes Grün haben, knackig und frisch aussehen. Die gekräuselten Blätter sollten keine gelblich braunen Ränder haben. Im allerbesten Fall besorgst du dir Bio-Grünkohl, bei dem kannst du sichergehen, dass keine unerwünschten Pestizide oder sonstige Mittel an dein Lebensmittel gekommen sind. Den Grünkohl solltest du innerhalb von 4 bis 5 Tagen aufbrauchen, lagern solltest du ihn im Kühlschrank.

Egal wie du den Grünkohl kennst und zubereitest – oder bisher vielleicht auch eher nicht – wir dachten uns: Grünkohl mal anders! Heute bekommst du den Grünkohl in drei verschiedenen Mahlzeiten von uns serviert: ein morgendliches Grünkohl Smoothie Rezept, zu Mittag gibt es Grünkohlpestomit deiner Lieblingspasta und abends zum Grünkohl-Ausklang machst du dir Chips aus Grünkohl im Backofen!  

Unsere Grünkohl Rezepte sind wirklich kinderleicht. Vorbereitend solltest du deinen Grünkohl mehrmals gründlich mit kaltem Wasser waschen und anschließend mit einer Salatschleuder wieder vom Wasser befreien. Somit sind alle Reste von Sand und Erde entfernt und du kannst gleich loslegen.

Guten Morgen, Grünkohl!

Ein Grünkohl-Smoothie am Morgen vertreibt Kummer, Sorgen und (fast) alle Probleme aus deinem Leben! (Für wirklich alle können wir leider nicht garantieren, tut uns echt leid. Aber dein Smoothie Grünkohl Elixier hilft deinem Körper morgens dabei, die nötige Energie aufzubauen, um den Tag zu bewältigen. Wir glauben an dich!!!)

Benutze am Anfang für deine Grünkohl-Smoothies erst ein paar wenige Blätter und steigere dich dann nach und nach. Grünkohl hat nämlich einen starken Geschmack. Taste dich einfach an die Menge ran, die dir am Besten schmeckt!

Wichtig beim Mixen von Grünkohl ist die Leistung deines Mixers. Der sollte stark und gründlich sein, damit du später nicht auf Stücken herumkauen musst. Beim Mixen von Grünkohl entsteht Schaum, der zwar nicht schlecht für dich ist, aber beim Trinken eher ungeschickt. Dagegen helfen ganz einfach gefrorene Zutaten oder Eiswürfel. Die verhindern die Schaumbildung und geben deinem Smoothie den letzten Kick Frische. Du solltest deinen Grünkohl-Smoothie gleich nach der Zubereitung trinken. Lässt du ihn zu lange stehen, wird er dickflüssig und ist dann nicht mehr so lecker. Also: leg los und Prost! :)

Carolin vom basil Team verrät uns ihr Lieblings-Grünkohl-Smoothie-Rezept (Danke Caro!):

1L Grünkohl Smoothie:

- Grühnkohlblätter (Menge nach Geschmack, Strunk entfernen!)

- ca. 100g gefrorene Mango

- 1 geschälte Banane

- 1 Apfel

- 1 Zitrone

Ein paar praktische, exklusive Tipps:

- Eine Handvoll Haferflocken für mehr Sättigung

- Eine Handvoll Nüsse (Cashews bspw.) bringen zusätzliche Nährstoffe

- Wasser oder Pflanzenmilch zum Auffüllen

- ein daumengroßes Stück Ingwer in der Erkältungszeit vollbringt Wunder

Behalte die Balance von Säure, Süße und Cremigkeit im Blick! Jede Komponente sollte vertreten sein, damit dein Smoothie einen runden Geschmack hat.

smoothie grünkohl

Grünkohl, der satt und happy macht

Das folgende Rezept ist selbsterklärend. Lecker, mal was anderes und Pasta geht eh immer. Wenn du weniger Pesto isst, als da ist, bewahre den Rest einfach in einem Schraubglas mit etwas Öl bedeckt für mehrere Wochen im Kühlschrank auf.

Das Grünkohlpesto (für 2-3 Personen):

- 200g Grünkohl

- 1 kleine Knoblauchzehe

- 4 EL Sonnenblumenkerne

- 10 EL kaltgepresstes Sonnenblumenöl

- Salz

- 1 EL Zitronensaft

Die Grünkohlblätter vom Strunk entfernen und in kleine Stücke reißen. In einer Schüssel mit einer ordentlichen Prise Salz mischen und gut einmassieren. Grünkohl zusammen mit Öl, Sonnenblumenkernen und Knoblauch in einen Mixer geben und zu einer homogenen Masse mixen. Falls nötig ein bisschen Wasser dazugeben. Mit Salz, Essig und Zitronensaft abschmecken. Mit Pasta vermengen. Zack, fertig.

grünkohlpesto

It’s the final grünkohl!

Unser krönender Abschluss im Grünkohl-Triathlon sind die Chips aus Grünkohl im Backofen. Sie sind weitbekannt und oft gegessen, aber unserer Meinung nach immer wieder ein Hit (und kein One-Hit-Wonder, sorry Europe)! 

Grünkohl Chips:

- Grünkohl, so viel du willst (und so viel dein Backofen aushält)

- Öl nach deinem Geschmack (wir nehmen gerne Olivenöl)

- Meersalz

- Gerne auch andere Gewürze (Knoblauch, Paprika, Chili, …)

Heize den Backofen auf 175 Grad vor. Rupfe den Grünkohl grob in Stücke (nicht zu groß, nicht zu klein. Sie schrumpfen im Backofen!). Entweder du verteilst die Stücke gleich auf dem Backblech und verteilst Öl und Gewürz ganz grob darauf, oder du vermengst alles etwas gründlicher in einer Dose (Deckel zu und kräftig schütteln). Die Chips kommen dann für ca. 15 Minuten in den Backofen, oder eben so lange, bis sie knusprig sind. Behalte sie besser gut im Auge! Es geht dann schnell in Richtung verbrannt.

Im Gegenteil zu anderen Chips kannst du von der Grünkohl-Variante kiloweise knabbern und davon behaupten, das ist gesund!

grünkohl im backofen

 

Wir danken für Deine Aufmerksamkeit, wünschen viel Spaß mit dem Grünkohl und dem wunderbaren Ohrwurm!

 

 

 

 

 

 

Kommentieren

Alle Kommentare werden überprüft, bevor sie veröffentlicht werden

Shop now